0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Intensiv Stopfkurs am 25.9. und 26.9.2020 in Berlin

(0 Rezensionen)
Lagerbestand:   5

Juhuuu! Unser erster Intensiv Stopfkurs ist da!

Zwei besondere Tage, um sich in gemütlicher Runde den beschädigten Lieblingsstücken zuzuwenden. Wir freuen uns sehr darauf, unser Wissen und die Begeisterung am Reparieren in unserem ersten Intensiv Stopfkurs an euch weiter geben zu können.

Sibylle, Andrea und Aleksandra werden Euch an zwei aufeinander folgenden Tagen ihre schönsten und erprobten Techniken für Handreparaturen aller Arten näher bringen. Darüber hinaus könnt ihr euch an eigenen Schmuckstücken versuchen und auch ein paar unserer am häufigsten eingesetzten Stickstiche kennen lernen.

Wir starten am Freitag Nachmittag und haben vier Stunden Zeit, uns eure mitgebrachten Sachen anzuschauen und euch an verschiedene Techniken heranzuführen. Es kann sich schonmal ein erstes Gefühl für das zu reparierende Material und das dazugehörige Werkzeug einstellen.
Am Samstag haben wir dann nochmal ganze sechs Stunden Zeit, um gemeinsam abzutauchen. Was ihr am ersten Kurstag gelernt habt, konnte sich über Nacht setzen und darf nun vertieft werden. Der zweite Kurstag soll uns Raum geben aufgekommene Fragen ganz konkret zu verfolgen, denn es liegt uns am Herzen, dass ihr Gelerntes nachhaltig verwerten könnt und dass Euch der Kurs gut vorbereitet auf eure ganz eigenständigen und freudvollen Reparaturen zu Hause.

Achtung, Ortswechsel ins Berliner Umland!

Für unsere Stopfkurse in Berlin mussten wir leider einen neuen Veranstaltungsort suchen. Wir sind froh, dass wir einen schönen Ort im Berliner Umland finden konnten, an dem wir in diesen Zeiten alle angemeldeten Teilnehmer*innen und Kursleiterinnen mit gutem Gefühl versammeln dürfen.

Das Kinderferien- und Tagungshaus Wernsdorf liegt nur 30 km vom Alexanderplatz entfernt und ist an den BVG angeschlossen. Es gibt ausreichend Platz und frische Luft. Wir werden es uns drinnen und bei schönem Wetter auch draußen bei Stopfen gemütlich machen können.

Es besteht auch die Möglichkeit, zu günstigen Konditionen vor Ort zu übernachten. Dies könnte besonders für die Teilnehmer*innen des Intensiv Stopfkurses interessant sein.

Nehmt bei Interesse gerne Kontakt zum Tagungshaus Wernsdorf auf. Auf ihrer Homepage könnt ihr euch schonmal umschauen und findet neben den Kontaktdaten auch alle wichtigen Infos zur Anfahrt.
http://www.tagungshaus-wernsdorf.de/wir.htm

Wir freuen uns auf ein stopfintensives Wochenende!


Zeit: 
Freitag 25.9.2020, 14-18 Uhr

Samstag, 26.9.2020, 10-16 Uhr

 

Ort:
Tagungshaus Wernsdorf ?
Neu Zittauer Straße 10 ?
15713 Wernsdorf


Hier könnt ihr einen kleinen Bericht über unseren allerersten Stopfkurs lesen:
https://www.raeubersachen.de/blog/Unser-erster-Stopfkurs/

Das passiert mit den Gewinnen der Stopfkurse:
Jeglicher Gewinn der Stopfkurse fließen in unseren Reparaturfonds. Mit eurer Teilnahme am Kurs lernt ihr nicht nur selbst Sachen zu reparieren, sondern unterstützt darüber hinaus die wunderschöne Arbeit unserer Reparateurinnen.


Rückgabe und Stornierungsbedingungen:
Bis zu 7 Tagen vor Kursbeginn: Du gibst den Kurs zurück und bekommst 50 % der Kosten erstattet. Wir suchen einen Ersatz und es ist unser Risiko ob wir jemanden finden oder nicht. 
Innerhalb der letzten 7 Tage vor Kursbeginn fällt trotz Absage der volle Betrag an. Natürlich kannst Du selbst für Ersatz sorgen und lässt Dir das Geld dann einfach direkt geben. Diese Variante ist bis kurz vor knapp möglich. :-)

Kinder im Kurs:
Aus den Erfahrungen der letzten Kurse heraus gesprochen, möchten wir insbesondere den Teilnehmerinnen, die nebenbei noch ein Stillkind zu versorgen haben, wärmstens an Herz legen, sich diesen Tag bzgl. der Kinderbetreuung gut zu organisieren.
Wie immer, wenn wir etwas neues lernen wollen fordert das unsere ganze Aufmerksamkeit, und diese kleinen feinen Handgriffe lernt man hauptsächlich durch intensives Beobachten. Wir würden uns wünschen, dass ihr mit allen Sinnen ins Handarbeiten eintauchen könnt und dass in unseren Räumlichkeiten mit Ruhe, Muße und Konzentration verschiedene Handwerkstechniken vermittelt und erlernt werden können.

Foto: Marcia Friese

Wir informieren Sie gern darüber, falls der Preis dieses Artikels Ihrem Wunschpreis entspricht.

Prüfcode

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten