0 0

Wunderbürste

Lagerbestand:   27

Die Wunderbürste war und ist für uns die Entdeckung! Wir lieben sie und sie ist aus der Wäschepflege bei Räubersachen nicht mehr wegzudenken. (Vergesst den Sweater Stone, Fusselrasierer oder harte Brotkanten.) Die Bürste hat gebogene Spezialborsten, mit denen sich ganz wunderbar Dreck, Fremdfasern und vor allem Pilling aus Wollfleece, Wollwalk und auch Wolle/Seide bürsten lassen. Wir bürsten unsere Sachen grundsätzlich vor der Wäsche, aber auch für zwischendurch ist es ganz wunderbar die Fasern damit zu erfrischen. Die Bürste ist aus lackiertem Buchenholz und lässt sich mit einem grobzinkigem Kamm oder auch einer Gabel reinigen.

Ein kleines Tutorial zum Umgang mit der Wunderbürste findest Du hier: Tutorial Wunderbürste

William Leistner hat im Jahr 1882 damit begonnen Bürsten herzustellen und inzwischen macht das Familienunternehmen seit 4. Generationen Bürsten. Wow! In den letzten Jahrzehnten hat sich das Unternehmen vor allem auf Bürsten für die Pferdepflege spezialisiert . Die Wunderbürste ist seit 2006 im Sortiment der Bürstenmanufaktur. 

 

 

am
Ich bin sehr begeistert! Wirklich eine Wunderbürste! :)
Ich habe sie auch schon erfolgreich auf Baumwollstrick angewendet.
Danach sehen die Sachen wieder aus wie neu - das ist ähnlich befriedigend wie tatsächlich neue Sachen anzuschaffen :)
am
Das ist wirklich eine Wunderbürste! Die Kleidungsstücke sehen hinterher wie neu aus- ohne Pilling, ohne Dreck. Gerade auch Verkrustungen von Dreck oder Essen kann man einfach ausbürsten, anstatt es waschen zu müssen. Die gebogenen Borsten schaffen alles. Erst traute ich mich nicht, weil man dachte es beschädigt doch die Fasern, aber es klappt wunderbar.
am
Absolut empfehlenswertes Werkzeug zur Wollpflege! Unsere Wollfleecejacke fühlt sich nach dem Bürsten wieder so weich an wie neu und sieht auch wieder so aus. Alle Teile, die ich bisher gebürstet habe, sind jetzt ohne Pilling und schön weich - viel besser und schneller als mit dem Fusselrasierer.

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten